mottoshow-berichte

Zurück

Auf dieser Seite könnt Ihr nachlesen, welche Songs Juliette bei den Mottoshows gesungen hat, und wie sie damit bei der Jury ankam!

Mit dem Song "Saving All My Love For You" von Whitney Houston schaffte Juliette als erstplatzierte mit 29% in der zweiten  30er Show den Sprung unter die letzten 10.

1. Mottoshow: "Mein Superstar"
Juliettemachte den Auftakt! Mit steiler 80ies-Frisur, knappen, weißen hot pants, schwarzen Stiefeln und schlichtem Top - brachte sie ihre Interpretation von Whitney Houstons "I Wanna Dance With Somebody" auf die Bühne! Tosender Applaus! Die Jury war auch begeistert: "Tolle Leistung, besser kann eine Show gar nicht anfangen", erwärmte sich Dieter Bohlen. Thomas Bug, vergab eine glatte 1, auch Shona restlos begeistert. Und Thomas Stein konnte nur noch beipflichten: "Alles schon gesagt! Gratulation!"

2. Mottoshow: "Lovesongs"
Auftritt Nummer 5 in dieser 2. Mottoshow  für Juliette... Auch dieses Mal wieder in einem scharfen Outfit, ein bisschen punkig, blonder Beckham-lookalike-Irokese, kleines Schwarzes. An diesem Abend sang sie "Without you" von Harry Nilsson - und die Jury war wieder begeistert:  Bohlen hat bei ihr immer das Gefühl, "dass alles perfekt ist", Thomas Bug bekommt Krämpfe in einem ganz bestimmten Stockwerk, findet aber auch das stimmliche Können "fantastisch", für Shona Fraser hat sie an diesem Abend bewiesen, dass sie auch Balladen singen kann und Thomas Stein konnte auch an diesem Abend nur noch hinzufügen: "Sensationell gemacht! Gratulation!"

3. Mottoshow: "Hits 2002"
Juliette war das Schlusslicht an diesem  3. Mottoshow-Abend. Sie beeindruckte in einem extravaganten blauen Kleid, hohen Stilettos und Gel-Frisur mit Sarah Connors Ballade "From Sarah with love". Hoch beeindruckt waren anschließend unsere Musik-Experten. Herr Bohlen hielt die Titelauswahl für ganz schwer, fand es aber "Weltklasse", Radiomoderator Thomas Bug fand ihre Stimme "Hammer" und wettete, dass sie an diesem Abend auf jeden Fall eine Runde weiterkommt. Shona Fraser schwärmte von Juliettes kräftiger, voluminöser Stimme, die ihre anfängliche Unsicherheit vergessen ließe, und fand es "wieder wunderschön"; auch Herr Stein zeigte sich begeistert, "Du hast das sehr gut gesungen... Es war klasse heute Abend!"


4. Mottoshow: "Musical"
In der 4. Mottoshow kam Juliette als zweite auf die Bühne und sang voller Gefühl und ganz in schwarz die Ballade "Out here on my own" aus dem Musical "Fame" zum Besten...Gänsehautfeeling pur!  Die Jury war voll des Lobes. Musik-Experte Bohlen fand Juliettes Leistung super, perfekt. "Top Leistung. Herzlichen Glückwunsch!" gratulierte Thomas Bug. Thomas Stein fand nicht nur ihre Frisur klasse, sondern auch ihre Leistung. Nur für Shona Fraser wirkte Juliettes Performance "einstudiert".

5. Mottoshow: "80er Jahre"
Auftritt Nummer 5 hatte an diesem Mottoshow-Abend Juliette. Auch dieses Mal trat sie wieder mit einer ungewöhnlichen Frisur, einer blondgelockten Haarverlängerung, und einem schrägen 80er-Jahre-Outfit auf die Superstar-Bühne. Mit viel Power in der Stimme überzeugte sie mit dem Jennifer-Rush-Song "The power of love" aus dem Jahre 1985. Riesengroßer Applaus und Zugabe-Rufe für Juliette! Die Jury war wieder voll des Lobes: Dieter Bohlen verlieh ihr seinen "vollen Respekt" und sah trotz mega-schwerem Titel eine "perfekte Leistung". Für Thomas Bug war es "Glamour pur". Shona Fraser fand ihre Leistung gut und Thomas Stein schwärmte von ihrem klasse Auftritt und ihrem tollen Gesang.

6. Mottoshow: "Big Band"
Wow! Was für ein Auftakt! - Juliette, sexy und wunderschön! Bei ihrer traumhaften Performance von Shirley Basseys "Big Spender" bewährte sich ihre Musical-Erfahrung: Mit einem Spagat im Stehen und einem heißen Flirt mit dem Saxophonisten legte sie eine wahrlich perfekte Show - Stimme, Performance, Outfit...alles Weltklasse. Die Jury war von ihrem tollen Outfit - "Glamour pur!" - und ihrem professionellen Auftritt gleichermaßen verzaubert. Dieter Bohlen war fast sprachlos: "Wow! Du warst der absolute Sieger! Dein Outfit war ober-klasse". Thomas Bug fand Juliettes Auftritt atemberaubend und lag nach eigener Aussage im Wachkoma, Shona Fraser griff zum Superstarlativ: "Die Stimme war heute Abend die eines Superstars!" Und was sagte der Herr Stein? "Wenn Shirley Bassey das gesehen hätte, würde sie blass werden. Du hast heute Abend eine professionelle Leistung gebracht - besser kann man es nicht machen!"

7. Mottoshow: "Disco/70er Jahre"
An diesem Abend war sie wieder mal das Schlusslicht: Juliette. Im knalligen 70er-Style konnte sie mit der Hammer-Nummer "What a Feeling" von Irene Cara und dem Kassenschlager "It's Raining Men" von den Weather Girls klar überzeugen. Das Studio bebte, Fans und Jury waren gleichermaßen begeistert: "Große Klasse" fand's anschließend Thomas Stein, Shona Fraser hörte eine Stimme, "die Weltklasse ist", lobte überdies noch Juliettes Performance und Styling, Thomas Bug sah eine "ganz Große" und Dieter Bohlen brachte es auf den Punkt: "Riesen-Stimme, Riesen-Titel, Riesen-Beine... super Auftritt".

8. Mottoshow: "Filmmusik"
Die weibliche Hauptdarstellerin des heutigen Abends: Madame Juliette. Mit der Startnummer 2 brachte sie mit ihrem superknappen schwarzen Glitzerkleid nicht nur Glamour pur, Diva-Glam und Sex-Appeal auf die Superstar-Bühne, sondern auch Eisberge zum Schmelzen. Sie glänzte mit dem "Titanic"-Hit "My Heart Will Go On" und verzauberte die Jury. Thomas Stein lobte, "Du bist perfekt", Shona Fraser hörte "mehr Gefühl denn je", Thomas Bug wollte ihr sogar den "Oscar" für diese Leistung verleihen, und Dieter Bohlen konnte nur noch beipflichten: "perfekter Song, perfektes Outfit". Ebenfalls mit Oscar-reifer Stimme gab sie in einem noch kürzeren, tief ausgeschnittenen Silberkleid ihren zweiten Titel, den James-Bond-Klassiker "License to Kill", zum Besten und riss die Zuschauer im Saal, aber auch die Jury zu wahren Begeisterungsstürmen hin. "Glamour pur", meinte da selbst der sonst so strenge Thomas Stein, Dieter Bohlen forderte einen Waffenschein für ihr verführerisches Outfit, Shona Fraser sah eine "superstarke Performance".
Nach diesen beiden super-Auftritten steht Juliette nun am Samstag im Finale!

Das Finale:
Den Anfang an diesem Abend machte Juliette mit Mariah Careys schöner Ballade "Through the Rain". Die Jury war anschließend voll des Lobes: Dieter Bohlen, von Juliettes Titelauswahl absolut begeistert, sah "Glamour pur", Thomas Bug hörte "Power in der Stimme" und sah eine "wunderbare Performance", "Du hast es verdient, beim Finale zu sein", konstatierte Ms. Fraser. Und "Onkel" Stein fand's durchweg "klasse". Ihrem Namen als "Grand Dame des Glamour" hat die stimmsichere Norddeutsche auch mit ihren nachfolgenden Performances, dem Weather-Girls-Klassiker "It's Raining Men". Shona Fraser bemerkte, dass sie nach dem Auftritt in der 70er Show dachte, es ginge nicht besser, aber Juliette bewies, dass es ging! Thomas Stein fand's eine "Riesen-Leistung" und bedankte sich für Juliettes Auftritt. Danach ging's weiter mit dem von Dieter Bohlen komponierten song "Take me tonight", den Juliette einfach super sang und performte. Am Ende des Abends kam dann die Entscheidung: Juliette ist zweite. Sie freute sich für Alex und
ist zu Recht stolz und zufrieden.



Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!